top of page

Gesund Abnehmen, Süßigkeiten erlaubt!

Du willst abnehmen und hast schon unzählige Diäten ausprobiert, doch nichts hat funktioniert?!

Das größte Problem, das die meisten Diäten aufweisen, ist die zu extreme Einschränkung! So darfst du z.B. bei einer Kohlsuppendiät oder anderen Gemüse Diäten, großteils nur Gemüse zu dir nehmen. Bei anderen Diäten gibt es keine Kohlenhydrate oder kaum Fette. Ein kurzfristiger Erfolg bzw. Gewichtsverlust ist die Folge.

Alles schön und gut! Doch was folgt dann?! Du wirst es schon erraten haben. Der sogenannte Jojo - Effekt! Nachdem du deine Diät von vielleicht 4 oder mal 6 Wochen überstanden hast und wieder anfängst normal zu essen, speichert der Körper ohne zu zögern alles doppelt und dreifach, um für die nächste Diät gerüstet zu sein.


Dies ist ein ganz normaler, Überleben sichernder Prozess des Körpers, um uns in der damaligen Zeit vor dem Hungertot zu schützen.

1. Doch wie funktioniert unser Körper, in der Diätphase?

2. Welche Regeln sollte ich befolgen?

3. Und wieso sind Süßigkeiten und andere "schlechte Lebensmittel" in einer Diät ein muss?

Über diese Themen werden wir nun sprechen.

Mir liegt dieses Thema sehr am Herzen, da ich früher selber in der gleichen verwirrten Situation war, wie die meisten Menschen heutzutage. Ich habe unzählige Diäten und Ernährungsformen ausprobiert und habe aus all dem mein Resümee gezogen, das ich dir gerne mit auf deinen Weg geben möchte.

1. Wie funktioniert unser Körper, in einer Diätphase?

Exkurs

Das aller wichtigste und aller schlimmste, was du deinem Körper antun kannst ist, etwas komplett aus deinem Ernährungsplan zu streichen. Sorge immer für eine ausreichende Mikronährstoffabdeckung in deiner Ernährung, achte auf wichtige Vitamine wie z.B. Vitamin A, B, C, D, E & Folsäure und natürlich auch Mineralien wie, Magnesium, Calcium, Zink usw.. Hinzu kommen noch die sekundären Pflanzenstoffe und Spurenelemente, die großteils in Obst und Gemüse enthalten sind. Solltest du aus irgend einem Grund diese Stoffe nicht ausreichend abgedeckt bekommen, solltest du zwangsläufig qualitativ hochwertige Supplements benutzen.

Exkursende

So nun zur oben gestellten Frage.

In einer Diät bzw. beim Abnehmen (Gewichtsverlust) ist das wichtigste Ziel, weniger Kcal zu dir zu nehmen, als du verbrauchst! Das ist das einige Gesetzt, was wirklich funktioniert. Da kannst du noch so viele Fatburner oder Stoffwechsel anregende Mittel zu dir nehmen wie du willst. Ist die negative Kcal Bilanz am Ende des Tages nicht vorhanden, wirst du nicht abnehmen. Es gibt dazu noch einige andere Faktoren, wie zu viel Stress oder zu wenig Schlaf, die dich in deinen Erfolgen behindern können. Kannst du aber eine negative Energiebilanz vorweisen ist der Großteil des Weges schon geschafft. Natürlich solltest du darauf achten, dass deine negative kcal Bilanz am Tag nicht zu groß wird, bzw. nicht zu lange zu groß bleibt, sodass dein Körper nicht sofort in einen Notstand gerät. Die ersten 1-2 Wochen kannst du dein kcal-Defizit recht hochhalten, vor allem, wenn du einen hohen Körperfettgehalt hast. Anschließend sollten die Kcal aber gut angepasst werden und sollten 500 Kcal unter deinem Tagesbedarf nicht unterschreiten.

Exkurs

Um 1 Kg reines Fett zu verlieren musst du ca. 7000 Kcal verbrennen. Sagen wir mal du möchtest 10kg Fett verlieren, keine 10 kg auf der Waage, sondern wirklich 10kg reines Fett (das auf der Waage höchstwahrscheinlich, um einiges mehr sein wird). 10 kg *7000 kcal = 70000kcal Wie wir oben erwähnt, sollte dein maximales Kcal-Defizit bei max. 500kcal liegen. 70000 kcal / 500kcal/Tag = 140 Tage Bekomme keinen Schock, das ist ein ganz normales Ergebnis, wenn es ums gesunde Abnehmen geht.

Jetzt erkennst du vielleicht, dass all die angepriesenen Produkte wie z.B. "Verliere nun 10 kg Fett in 4 Wochen", in der Werbung und im Fernsehen für den A... sind. Klar, die 10 kg Fett werden sich höchstwahrscheinlich mit ca. dem doppelten Gewicht auf der Waage bemerkbar machen, da du im Laufe der "Diät" auch viel Wasser und andere Stoffe verlieren wirst. Aber gesundes abnehmen verläuft langsam und nachhaltig! Deswegen starte deine Pläne für deine Sommerfigur nicht im Juni, sondern am besten schon im Januar/Februar, bzw. wenn du schlanker bist spätestens ab März/April.

Exkurs ende.

Was passiert aber, wenn du eine längere Zeit in einer Diät bist, wo du sehr eingeschränkt lebst und sehr viel Kcal am Tag einsparst.

Dein Körper kommt irgendwann, ca. nach der zweiten oder dritten Woche, in einen Notstand und beginnt deinen Stoffwechsel herunterzufahren (Muskelabbau, Einschränkung der Aktivitäten von nicht lebenswichtigen Organen usw.), um Energie einzusparen. Diese Prozesse wirst du in der Diät selbst nicht merken, da du viel zu sehr damit beschäftigt sein wirst zu überleben und deinen Kühlschrank nicht zu plündern. Sobald du aber wieder normal anfängst zu essen, kommt der Jojo-Effekt ins spiel.


Beispiel: Deine alte Kcal Zufuhr (vor der Diät): 2200 Kcal/ Tag Diät gemacht für 6 Wochen (-1000 kcal /Tag) Stoffwechsel fährt runter: 2200-400 kcal (zahl geschätzt) Neuer Stoffwechsel nach Diät: 1800 Kcal am Tag!

Nun beginnst du mit gutem Gewissen wieder ganz normal zu essen, da du ja 15 Kg in 6 Wochen verloren hast. Dein Körper ist nach den Todesqualen sowieso im Speicherzustand, dazu kommt jetzt noch dein oben berechneter gesunkener Tagesbedarf. Das Resultat kannst du dir ja mit Sicherheit denken. Du nimmst mit großer Wahrscheinlichkeit wieder zu und höchstwahrscheinlich noch mehr, als du vorher abgenommen hast.

Merken:

Je mehr Diäten zu machst, umso mehr zerstörst du deinen Stoffwechsel. Der anschließend einige Zeit benötigt, um sich wieder zu regenerieren.

Tipp Nr. 1: MUSKELAUFBAU!

So, da wir nun grob geklärt haben, wie sich dein Körper in einer Diät verhält, möchte ich dir gerne ein paar "Regeln" mit auf den Weg geben.

2. Meine "Regeln" für dich, um langfristig Gewicht zu verlieren.

1. Decke deine Mikronährstoffe ab. (Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe und Spurenelemente)

2. Trinke viel Wasser! Wasser ist der beste fatburner den es gibt. (Minimum 0,4 l/kg Körpergewicht sollten schon drin sein)

3. Schlafe viel. Im Schlaf beginnt der Körper sich zu regenerieren und sich von all dem Stress im Alltag oder Training und erholen. (Minimum 8 h täglich)

4. Vermeide übermäßigen Stress. Die Hormone, die in stressigen Zuständen ausgestoßen werden, sind wahre Fatburn-Hemmer. Also meide Stress und erhole dich mit anti Stress Übungen. (wie z.B. Meditation oder bestimmten Atemübungen).

5. Bewegung. Dein Körper braucht Bewegung. Du willst abnehmen --> Beweg dich! Du hast Schmerzen durch verspannte Muskeln --> Beweg dich! Bewegung wird meist sehr unterschätzt, wenn es um die Heilung vieler Erkrankungen oder Schmerzlinderung bei Alltagsproblemen geht!

6. Secret Tipps, als kleines Dankeschön für deinen Support!

6.1. Ernährung:

6.1.1 Verbiete dir keine Lebensmittel! Alle Lebensmittel haben ihren Sinn! Auch Zucker hat seinen Sinn, du musst ihn nur richtig nutzen. So kannst du nach großen Mahlzeiten auch mal einen Schokoriegel essen (nicht als Snacks, da sonst dein Insulinspiegel hochschießt.), solange deine tägliche Kalorienbilanz nicht zu hoch ist.

6.1.2 Esspausen. Halte Pausen zwischen den Mahlzeiten von mindestens 3-5 Std. ein. Je nach Größe der Mahlzeit!


Mehr Ernährungstipps bekommst du in meinem anderen Artikel

6.2. Training:

6.2.1 HIIT: Du willst maximal Kcal verbrennen, dann nutze das HIIT-Training. Du legst dir bestimmte Sprint Intervalle vor, um so deine maximale Fettverbrennung zu optimieren.


Beispiel: 30sek. Sprint mit anschließendem 1min. locker laufen, davon 5-10 Intervalle.

6.2.2 Muskelaufbau: Sofern du Bluthochdruck oder andere Erkrankungen hast, die dich dabei behindern in höheren Frequenzen zu trainieren, habe ich folgenden Tipp für dich. Baue Muskeln auf! Gehe ins Hypertrophie Training und ergänze das ganze mit Grundlagenausdauer-Läufen in einer HF von 130-140 BPM. Setze aber deine Priorität auf den Muskelaufbau und miss deine Erfolge nicht auf der Waage, sondern in deiner Leistung und mit deinem Spiegelbild!

Wenn du mehr Tipps dazu brauchst check auf jeden Fall mal meine

So nun kann dir nix mehr im Wege stehen.

Setze dir kleine Teilziele und Poker nicht zu hoch.

Gehe nach der SMART Methode vor. spezifisch - messbar - attraktiv - realisitsch - terminiert.


Dann kann dich niemand mehr aufhalten! Verändere dich und werde zu der Person, die du immer sein wolltest!

3. Warum sind Süßigkeiten und andere "schlechte Lebensmittel" in einer Diät ein muss.

Wie oben schon mehrmals erwähnt, ist es heutzutage schwierig auf Dinge, die dich Jahrzehntelang begleitet haben, auf einen Schlag zu verzichten. Ich würde sogar sagen es sei unmöglich. Deswegen iss deine Süßigkeiten oder sonstige Lieblings - Lebensmittel. Aber beschränke dich wirklich und minimiere sie drastisch, sodass du sie als Genussmittel (so sollten sie auch normalerweise konsumiert werde) benutzt.

Gehe dabei nach der 80/20 Ernährung vor. Damit habe ich persönlich und auch meine Klienten am meisten Erfolge erzielt.

Es gibt 2 Methoden diese 80/20 Ernährung durchzuführen.

1. Du isst 80% deines Tages gesund und rechnest dir 20% deines Kcal-Bedarfs aus und isst diese mit deinem Lieblingsessen (Süßigkeiten usw.)

2. Du isst 8 von 10 Tagen gesund und isst in den 2 anderen Tagen 1 größere Mahlzeit pro Tag, Beispielsweise eine Pizza oder ähnliches.

WICHTIG: DIESE SCHLECHTEN MAHLZEITEN ODER SNACKS SOLLTEN DEINEN KCAL BEDARF NICHT SPRENGEN!!

Mit dieser Technik musst du auf nichts verzichten, solange du deine Kcal bedarf nicht überschreitest.

Solltest du dabei Probleme haben, bzw. nicht genau wissen, wie du deinen Kcal Bedarf berechnest? Oder bist unsicher und brauchst Hilfe, dann schreibe mir gerne eine Nachricht über meine Homepage HIER oder bei Instagram HIER.

Ich würde mich freuen von dir zu hören und dir dabei zu helfen in die Form deines Lebens zu kommen.

Stay focused and reach your GOALS!

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page